Regionalität wichtig für die Vermarktung

Angebote auch für muslimische Kunden - ZDF sendet Bericht

„Die Beste Vorrausetzung für die Vermarktung der Produkte ist die Regionalität. Hier am Schlachthof Brensbach werden Qualitätsprodukte und keine Massenware hergestellt. Diese Regionalität ist ein wichtiger Marketing-Baustein. Regionalität muss entsprechend kommuniziert und vermarktet werden. Zusätzlich zu unserem bestehenden Leistungsangebot haben wir eine zertifizierte Biofleisch-Produktion (EU-Siegel Bio aus Hessen) eingeführt. Hier hat sich gezeigt, dass noch ein enormes Potenzial vorhanden ist. Die Nachfrage ist groß", so Geschäftsführer Jürgen Walther. Der Schlachthof Brensbach produziert einfach echte Odenwälder Qualität für die Versorgung der ländlichen Region. Der regionale Bezug ist hier ein wichtiger Faktor für die Vermarktung und gewinnt immer mehr an Bedeutung. Hier ist der Schlachthof in Brensbach ein verlässlicher und wichtiger Partner für Landwirte und Metzger", betont der Vorsitzende des Bauernverbandes Hans Trumpfheller.

ZDF berichtet

Durch einen Bericht im regionalen Verbrauchermagazin www.frimeo.de aufmerksam geworden, filmte das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) in vor einigen Tagen im Odenwald-Schlachthof. Nicht nur für Landwirte und Metzger ist der Odenwald-Schlachthof in Brensbach ein Partner, nein auch für die muslimische Kunden bietet der Schlachthof seine Dienstleistungen an. So lassen einige muslimische Kunden nun ihre Tiere im Schlachthof schlachten. Auch sie suchen zunehmend nach alternativen Möglichkeiten direkt von unabhängigen Anbietern regionale Lebensmittel einzukaufen. Gemeinsam mit Hans Trumpfheller, Züchter von Bio-Rindern, und Jürgen Walther, Geschäftsführer vom Odenwald Schlachthof, wurde das Potential für Bio-Halal-Fleisch aus dem Odenwald für Muslime diskutiert – eine kleine, attraktive Nische für die lokale Lebensmittelwirtschaft. Der Beitrag wurde in der Sendung ZDF INFO am Freitag, dem 3. Oktober 2014 ausgestrahlt. Weitere Informationen gibt der Sender auf seiner Internetseite www.forumamfreitag.zdf.de. Die Sendung können Interessierte unter http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2250358/ abrufen.

Info

Normalerweise schlachten Muslime ihre Tiere durch das sog. „Schächten". Das Schächten, also das betäubungslose Schlachten warmblütiger Tiere, ist in Deutschland gemäß Tierschutzgesetz § 4a grundsätzlich verboten. Da im Odenwald-Schlachthof das Thema Tierschutz groß geschrieben wird, werden die Tiere für die muslimischen Kunden gemäß den Tierschutzgesetzesvorgaben mit einer vorherigen Betäubung geschlachtet und nicht „geschächtet". Bei der Schlachtung ist ein muslimischer Metzger anwesend der den Ablauf der Schlachtung und Verarbeitung überprüft.