Zertifizierung

Am 02. Januar 1996 erhielt der Odenwald Schlachthof seine EU-Zulassung, eine Zertifikation, die nur dann erteilt wird, wenn das Antrag stellende Unternehmen den von der EU definierten Hygiene-, Sicherheits- und Qualitätsrichtlinien entspricht. Nachhaltig wird somit dem Verbraucher ein hoher Schlacht- und Hygienestandard dokumentiert. Ein brauner Stempel auf dem Fleisch der Tiere mit der Nummer ES-202 macht dies sichtbar. Kontrollen unabhängiger EU-Kommissionen überprüfen immer wieder die Erfüllung der auferlegten Richtlinien. Deshalb beziehen wir unsere Tiere ausschließlich von Landwirten der Region. Damit können wir die durch lange Transportwege anfallenden Stresssymptome der Tiere deutlich reduzieren.

Der regionale Bezug hat aber noch einen ganz anderen, umweltpolitischen Aspekt. Durch kurze Wege sparen wir Treibstoff, der uns nicht nur viel Geld kostet, sondern auch die Umwelt belastet. Das kommt uns allen zu Gute. Die Station, an der das Tier zum Lebensmittel Fleisch wird, ist von zentraler Bedeutung, wobei die Identifizierung des gewonnenen Fleisches (d. h. die Rückverfolgbarkeit der Herkunft des Tieres) von größter Wichtigkeit ist.

Mit Hilfe von Etiketten, die am Schlachttierkörper angebracht werden, ist der komplette Werdegang des Tieres von der Geburt an ersichtlich. Im Odenwald Schlachthof Brensbach werden Rinder (Bullen, Kühe und Färsen), Kälber, Schweine, Schafe und Ziegen geschlachtet.

Zur Abholung Ihrer Schlachtkörper und Ihrer Produkte steht Ihnen eine Andockstation zur Verfügung.